Tauchen am Abgrund

21. Mai 2009

...oder vielleicht eher mit dem Abgrund – denn bei den Abyss Divers hatte ich heute zwei Tauchgänge gebucht. So schlimm war es aber nicht, im Gegenteil, Corinne und Patrick sind fantastische Tauchguides. Die Tauchbasis hier werden sie aber wohl nicht mehr lange Leiten, denn sie haben ein Boot gekauft. Mit diesem wollen sie mehrtägige Tauchsafaries anbieten (Link siehe unten).

Im Ratschen beim morgendlichen Kaffee erwähnte ich, dass ich ständig das Problem habe, dass meine Maske beschlägt. Obwohl ich sie immer mit Spucke ausreibe und dann – nur ganz kurz – auswasche. Daraufhin brannte sie Patrick mit einem Feuerzeug aus, um Silikonreste zu entfernen. Die sich angeblich bei der Produktion auf dem Glas absetzen. Das ist zwar wohl Quatsch, denn warum sollten die Hersteller nicht selber diese Rückstände beseitigen? Nur, um die Anti-Beschlagmittel-Industrie zu unterstützen? Wie auch immer, ich hatte anschließend deutlich weniger Probleme.

Die Tauchgänge waren super, auch wenn die Sichtweite unter Wasser – wie auch vorgestern schon – nicht die beste war. Zum ersten mal tauchte ich in eine kleine Höhle.

Reisetipps

Abyss Divers - Im Flower-Beach Resort.

Coco Dive Safaris - Das Projekt von Corinne und Patrick. Leider scheint die Website zur Zeit nicht zu funktionieren.